Permalink

0

Ein Nachruf auf Hans-Günther Bigalke

Dr. rer. nat. Hans-Günther Bigalke – Liebhaber der Kunst am Fachwerk

Seit dem Jahr 2000 war Prof. Dr. rer. nat. Hans-Günther Bigalke, Jahrgang 1933, engagiertes Mitglied im Kulturkreis Fachwerk im Celler Land e.V. Er lehrte bis zu seiner Emeritierung 1998 Mathematik und Mathematikdidaktik an der Universität Hannover und wohnte mit seiner Frau  in Celle. Bei umfangreichen mathematischen Untersuchungen von Ornamenten begann seine wissenschaftliche Beschäftigung mit Fachwerkverzierungen, die zuerst ihren Niederschlag in einem vielbeachteten Fachbuch gefunden haben, in dem neben den mathematischen Details u.a. auch Anwendungen im Baugewerbe und im Design und Vorkommen in der Kunst behandelt werden.

In diesem Zusammenhang durchgeführte Studien führten ihn dann auch zu der Auseinandersetzung mit der Technik und Verbreitung des Fachwerkbaus und dessen Verzierungen. Ergebnis der jahrelangen intensiven Auseinandersetzung mit diesem faszinierenden Thema ist sein Buch „Fachwerkhäuser – Verzierungen an niederdeutschen Fachwerkbauten und ihre Entwicklung in Celle“, das im Jahr 2000 herauskam und zu einem viel verwendeten Nachschlagewerk geworden ist. Mit Lichtbildervorträgen zu diesem Thema hat er die Veranstaltungen unseres Vereins bereichert. Im Jahre 2008 kam ein noch umfangreicheres Nachschlagewerk heraus mit dem Titel: Geschnitzte Bilder und Figuren an Fachwerkhäusern in Deutschland von 1450 – 1700. Diese Monographie unternimmt den Versuch, eine Lücke in der Literatur zur christlichen Ikonographie auszufüllen, nämlich die Ausweitung der entsprechenden, vorhandenen Betrachtungen auch auf die „Kunst am Fachwerk“.

Beide Bücher sind vom Kulturkreis Fachwerk herausgegeben worden. Der Verein machte Prof. Bigalke wegen seines großen Engagements für das Fachwerk zum Ehrenmitglied. Nach längerer Krankheit ist er am 19. April 2019 in Celle gestorben.

Dietrich  Klages
Ehrenvorsitzender des Kulturkreis Fachwerk

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.