Permalink

0

Besuch im Stechinelli Carré in Wieckenberg

Besuch Stechinelli Carré in Wieckenberg

In Celle und im Landkreis gibt es noch viele alte ungenutzte Fachwerkgebäude. Es sind hauptsächlich landwirtschaftliche Höfe oder ehemalige Handwerksbetriebe. Dort, wo in früheren Zeiten reges Leben herrschte ist Stille eingetreten und die Eigentümer haben das Problem die alten Gebäude zu erhalten oder gar einer neuen Nutzung zuzuführen. Oftmals können diese ehemals wertvollen Häuser oder Scheunen nicht mehr genutzt werden und werden dann sogar abgerissen.

 
Eine Neunutzung solch eines verwaisten Gebäudes ist aber in Wieckenberg bei Wietze vorbildlich gelungen. Ein ehemaliges Gut wurde von den Besitzern der Fam. Burmeister erworben, aufwendig restauriert und konnte dann einer neuen Nutzung zugeführt werden. Unter dem Namen Stechinelli Carre` werden in dem ehemaligen Junkerhaus Musikabende veranstaltet, ebenso kann es für Hochzeiten oder sonstige Feierlichkeiten genutzt werden. Auf dem Gelände befindet sich noch ein ehemaliger Schafstall und eine Näherei, in der damals überwiegend Uniformen hergestellt wurden.

Führung: Freitag, 09. Oktober 2015, 16.00 Uhr
Treffpunkt: Stechinellistr. 14, Wietze/Wieckenberg
Anmeldung: nicht erfolderlich

Quelle Foto: J. Burmeister

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.